Vereinsreise ins Laveaux

Samstag, 28. September 2019, früh morgens treffen sich 52 Mitglieder des OGVL auf dem Parkplatz der katholischen Kirche Lostorf.
Pünktlich wie ein Uhrwerk trifft der nagelneue Car der Firma Born Reisen ein, wird sofort inspiziert und die besten Sitzplätze reserviert. Die Sitze sind sehr bequem, was die Vorfreude auf die heutige Fahrt ins Lavaux noch steigert.
Während sich der Car in Bewegung setzt begrüsst uns der Fahrer und beschreibt kurz, wie der Tag ablaufen wird. Der erst Halt ist also Murten, wo wir im gepflegten Hotel Schiff mit Kaffee und Gipfeli verpflegt werden. Kurz die Aussicht auf den See genossen und weiter geht‘s ins Waadtland, genauer ins Lavaux unserem Hauptziel des heutigen Tages. 
Schon auf der Anfahrt geniesst die ganze Reisegruppe den Blick auf den Genfersee und die Rebberge mit ihren imposanten Steinmauern. Das Weinbaugebiet Lavaux gehört seit 2007 zu dem UNESCO Welterbe und ist weit über die Landesgrenze bekannt.
Umsteigen. Zwei "Zügli" des Lavaux-Express stehen für uns bereit. Kurze Zeit später geht es los. Mal bergauf, mal steil bergab fährt der Konvoi durch die gemauerten Terrassen. Vorbei an tausenden Tonnen reifer Trauben, die die letzten Sonnenstrahlen und Restwärme der Mauern geniessen und nur darauf warten, von den Winzern gelesen, bzw. geerntet zu werden. Lange kann es nicht mehr gehen.
Wir queren die Weinbaugebiete von Epesse und Dezaley. Kurze Pause bei einer grandiosen Aussicht auf den Genfersee. Der Verkaufsstand einer Winzerin lädt geradezu ein, hier vor Ort ein Gläschen Weisswein zu kosten.
Mittagszeit, mit etwas Verspätung treffen wir im Restaurant L'Oasis in Villneuve ein. Die riesige Gruppe wird empfangen und schnell bedient. Der Service hat das sehr gut gemacht und das ausgesuchte Menü war richtig gut. Nach dem Fruchtsalat ist aber schon wieder Aufbruchsstimmung, wir müssen ja noch verlorene Zeit aufholen.
Weiterfahrt zum Vinorama. Das Vinorama ist ein einzigartiger Ort, wo immer zwischen 250 und 300 verschiedene Weine, der umliegenden Winzern, zum degustieren und verkaufen angeboten werden.
Ein besonderer Augenmerk ist aber der Kurzfilm. Hier wird das ganze Jahr einer Winzerfamilie aufgezeigt und uns nochmal bewusst gemacht, wie viel Arbeit, Tradition und Liebe in jeder einzelnen Flasche Wein steckt.
Nach diesem Erlebnis ist der Tag schon fast vorbei und die Gruppe macht sich bereit für die Heimfahrt nach Lostorf.
Aus Sicht des Vorstandes war die Vereinsreise ein voller Erfolg und der Vorstand bedankt sich bei seinen Mitgliedern für ihr zahlreiches Erscheinen.

1/0

© 2015 by ogvl