Hecken- und Sträucherschnittkurs des Obst- und Gartenbauvereins Lostorf

 

Bei idealem „Schnittwetter“ trafen sich am Samstag den 3.November 13 Personen am zum diesjährigen Hecken-und Sträucherschnittkurs beim Schulhaus 1912 in Lostorf.

Eingeführt wurden die Teilnehmer vom Kursleiter Daniel Schaller. Er erklärte die Wichtigkeit des Sträucherschnitts um eine Verjüngung zu begünstigen und so wieder Licht und Luft in die Hecke zu bringen. Die Theorie wurde dann sofort in drei Gruppen in der Praxis an den Sträuchern rund ums Schulhaus angewendet. Mit Motor- und Handsäge, Baumschere und vor allem viel Motivation wurde ein beachtlicher Teil der Umgebung nördlich der Dreirosenhalle und des Kindergartens verjüngt und zurechtgestutzt. Innert Kürze wuchs ein riesiger Haufen von dicken und alten Ästen an, welcher dann in Form von Schnitzeln wieder dem Kreislauf der Natur zurückgegeben wird.

Auch drei Zierkirschbäume an der Schulstrasse wurden verjüngt und in Form geschnitten. Diese werden dann im kommenden Frühling neues, junges Holz bilden und in voller Pracht wieder blühen. Nicht alle Sträucher und Staudenpflanzen sollte man im Herbst schneiden, da sie dann im Frühling nicht mehr blühen. Man sollte sich gut mit den Pflegebedingungen auskennen, denn nicht alle verzeihen Pflegefehler. Haben sich die Pflanzen an ihren Platz gewöhnt und werden richtig gepflegt, belohnen sie einen mit üppigem Wuchs in wunderschönen Farben und das meist über viele Jahre.

Nach zweieinhalbstündiger Arbeit und um viele Erfahrungen reicher, fanden sich die Kursteilnehmer anschliessend in der Schulküche ein, wo sie von Rita und Hansjörg Manser ein feines Zvieri serviert bekamen. Der Präsident des Obst- und Gartenbauvereins Stefan Schenk, bedankte sich bei der Mithilfe der Teilnehmer und betonte nochmals, dass er und der ganze Vereinsvorstand sich über eine grössere Teilnahme an diesem Kurs freuen würden. Mit neuem Wissen und voller Motivation machten sich alle Teilnehmer auf den Nachhauseweg, um im eigenen Garten das Gelernte demnächst praktisch umzusetzen.

                                                             Damiano Cagnazzo, OGVL

© 2015 by ogvl